Am Wochenende 31. Mai / 01. Juni 2008 fand das 27. Eppendorfer Landstraßenfest statt. Das Wetter bescherte mit Temperaturen um die 30° entsprechende Besucherrekorde und sorgte zudem für reichlich Hitze.

Ein einsatzreiches Jahr 2007 liegt hinter uns. Die FF Eppendorf war mehr denn je gefordert. Auf der Jahreshauptversammlung am 18.04.08 stellte WF Olaf Huth eine beachtenswerte Bilanz vor. Insgesamt musste die Wehr im vergangenen Jahr zu 111 Einsätzen ausrücken, die sich auf 15 Brände, 92 Technische Hilfeleistungen und 4 Erstversorgungen verteilten.

Die Sylvesternacht 2007 / 2008 war für die FF EPPD sehr ereignisreich. Es fielen in der Zeit von 18:00 Uhr bis 07:00 Uhr insgesamt 15 Einsätze an. Das Einsatzgeschehen konzentrierte sich neben einem Feuer, einem Meldereinlauf und einer Erstversorgung im Wesentlichen auf Kleinfeuer. Besondere oder spektakuläre Einsätze waren nicht zu verzeichnen. Wir waren dieses Jahr an der FuRW 11 (Innenstadt) als 11 HLF 2 eingemeldet.

In den frühen Morgenstunden des 22.11.09 musste die FF EPPD zu einem gemeldeten Gebäudeeinsturz in den Stadtteil Langenhorn (Ochsenzoll) ausrücken.

Im Rahmen einer abendlichen Übung am 02.12.09 zum Thema großflächiges Aus- und Beleuchten sollte die durchschnittliche Fläche einer Ausleuchtung unter Ausnutzung der vorhandenen Beleuchtungsressourcen, in Form einer praktischen Versuchsreihe, erreicht werden.

Am Wochenende des 01.03. und 02.03.2008 gab es für die FF EPPD viel zu tun. Aufgrund des Orkantiefes "Emma" musste die Feuerwehr Hamburg zu rund 500 Einsätzen im gesamten Stadtgebiet ausrücken. Für den Technischen Zug stellte sich wetterbedingt demzufolge eine arbeitsreiche Zeit ein. Dabei konzentrierte sich die Haupteinsatzlast auf den Sonnabend. Hier fielen im Zeitraum von 13:40 Uhr bis 20:30 Uhr insgesamt 15 Einsätze an. Das wetterbedingte Einsatzgeschehen konzentrierte sich überwiegend auf umgestürzte oder zu stürzende Bäume, größere Äste, sowie lose Baugerüste oder Dachteile.

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning