Hamburg Fuhlsbüttel, Feuer im Flugzeug, 07.08.2019

Heute Nachmittag wurden wir zum Flughafen Hamburg alarmiert. Hier war ein Flugzeug notgelandet, da der Pilot im Cockpit eine Rauchentwicklung festgestellt hatte. Mehr dazu im Presseartikel.

Quelle: https://www.mopo.de/hamburg/polizei/hamburg-airport-maschine-muss-mit-brand-an-bord-notlanden---flugverkehr-unterbrochen-32976828

Hamburg Osdorf, Baum droht zu fallen, 20.07.2019

Am frühen Samstagabend wurden unsere Spezialkräfte nachgefordert. Hier drohte ein etwa 25m hoher Baum nach Durchzug einer Unwetterfront auf eine Straße, den Gehweg, sowie auf zwei Mehrfamilienhäuser zu kippen. Wir nahmen erste Sicherungsmaßnahmen vor und konnten danach mit Unterstützung des ebenfalls nachgeforderten TMF53 (Teleskopmastfahrzeug) den Baum zeitintensiv sicher abtragen. Die Arbeiten dauerten bis nach Mitternacht an. In den frühen Morgenstunden waren wir schließlich wieder zurück.

    

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Sebastian Peters: blaulicht-news.de

Quelle: http://www.blaulicht-news.de/stundenlanger-sturmeinsatz-fuer-die-feuerwehr/2019/07/21/

Am Samstag, 20.07.2019, nutzten wir die Gelegenheit bei der PKW Verwertung Kiesow in Hamburg unser schweres Gerät in der Praxis zu testen. In der Übungslage waren mehrere Personen in zwei Fahrzeugen eingeschlossen und mussten teils mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Vorausgegangen waren diesem Szenario bereits intensive theoretische und praxisnahe Übungsdienste in den vorherigen Wochen.

    

Vielen Dank geht an die FF Fuhlsbüttel für die Unterstützung und an BE Photography für die gelungenen Bilder.

Hamburg Finkenwerder, schwerer Verkehrsunfall mit LKW und eingeklemmter Person, 15.07.2019

Aufgrund des Meldebildes wurde der Technische Zug zusammen mit weiteren Einheiten alarmiert. Unser Einsatz war vor Ort jedoch nicht mehr erforderlich.

   

Bilder mit freundlicher Genehmigung von André Zand-Vakili: harburg-aktuell.de

Quelle: https://www.harburg-aktuell.de/news/polizei-und-feuerwehr/17955-finkenwerder-strasse-lastwagen-hinterlaesst-schneise-der-verwuestung.html

Hamburg Eppendorf, Feuer, 26.06.2019

Der gesamte Technische Zug wurde in den Abendstunden zusammen mit diversen weiteren Kräften der Feuerwehr Hamburg zum UKE alarmiert. Dabei waren wir nach einem Zimmerbrand für die umfangreiche Be- und Entlüftung der Räumlichkeiten mit Spezialgerät verantwortlich. Der gesamte Einsatz dauerte aufgrund unserer Maßnahmen knapp sechs Stunden.

    

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning: Hamburger Abendblatt

Quelle: https://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article226301441/Feuer-in-UKE-Psychiatrie-Patienten-und-Personal-gerettet.html

Hamburg Altona, Feuer, 25.06.2019, 2:45 Uhr

Aufgrund einer hohen Schadstofkonzentration nach einem Brand in mehreren Kellerverschlägen eines Mehrfamilienhauses in der Holstenstraße nahmen wir zusammen mit weiteren Kräften die intensive Be- und Entlüftung vor. Unter schwerem Atemschutz wurden Be- und Entlüftungsgeräte mit größerer Eindringtiefe bis zu 50m durch ein Schlauchsystem eingesetzt. Der Einsatz lief über mehrere Stunden.

Quelle: https://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article226281629/Evakuierung-Hohe-Schadstoffkonzentration-nach-Kellerbrand.html

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning