Am Mittwochvormittag, den 13.10.2021 wurde der gesamte TZ der FF Eppendorf mit diversen weiteren Einsatzkräften in den Stadtteil Lurup alarmiert, ein PKW war in einer Nebenstraße in eine Doppelhaushälfte gefahren.
 
Wir waren mit einer Stärke von 20 Einsatzkräften und allen Fahrzeugen samt Anhänger personal- und zeitintensiv im Einsatz. Als erste Maßnahme waren wir bei der Bergung des PKW mittels maschineller Zugeinrichtung des GWR3 aus dem Gebäude eingesetzt. Hierzu mussten durch unsere Einsatzkräfte unter größter Vorsicht im Vorwege umfangreiche Trümmerteile im inneren Gebäudeteil beräumt werden.
 
Im Anschluss mussten Teile des Gebäudes nach Begutachtung durch einen Baustatiker abgestützt werden. Hierzu wurde Rüstholz durch den anwesenden AB-Holzrüstmaterial eingesetzt. In der Folge wurde eine technische Geräteablage und ein Holzzuschnittplatz eingerichtet. Danach wurden durch unsere Einsatzkräfte zweimal zwei Unterzüge in der Eintrittsstelle verbaut, sowie zusätzlich ein viergliedriges Schwelljoch, um eine entsprechende Abstützung in dem Bereich zu gewährleisten.
 
Nach Rückkehr am FWH mussten wir noch weitere umfangreiche Instandsetzungsarbeiten durchführen. Insgesamt waren wir rund 6,5 Std. im Einsatz.
 
Pressebericht der Feuerwehr Hamburg: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/5045641

  

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Blaulicht-News.de, FPH.

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning