Die FF Eppendorf musste im Jahr 2009 zu insgesamt 76 Einsätzen ausrücken, die sich auf 21 Brände, 52 Technische Hilfeleistungen und 3 Erstversorgungen verteilen. Obwohl sich gegenüber dem Jahr 2008 im Vergleich weniger Einsätze ergeben haben, stieg die durchschnittliche Einsatzdauer an, d.h. die Qualität der Einsätze ist im letzten Jahr damit leicht angewachsen. Alles in Allem präsentiert sich eine durchweg positive Einsatzbilanz.

1.   Die Gesamteinsatzdauer in der Betrachtung je Einsatz lag bei 122 h 25 min..
2.   Die durchschnittliche Einsatzdauer gemessen an allen Einsätzen betrug 96 min..
3.   Im 1. Halbjahr 2009 fielen insgesamt 47 Einsätze an.
4.   Im 2. Halbjahr 2009 fielen insgesamt 29 Einsätze an.
5.   Die Verteilung der 76 Einsätze des Jahres 2009 in der Tagesbetrachtung ergeben:

  • 13 Tageseinsätze in der Zeit von 06:00 h bis 18:00 h
  • 53 Abendeinsätze in der Zeit von 18:00 h bis 24:00 h
  • 10 Nachteinsätze in der Zeit von 00:00 h bis 06:00 h

6.   Bei 24 Wach- und Ausbildungsdiensten fielen insgesamt 31 Einsätze an.
7.   Die FF EPPD war in 2009 bei insgesamt 4 Großbränden (nach AGBF) im Einsatz.
8.   Die SK technische Gefahrenabwehr war bei 25 Einsätzen 89 h 19 min. tätig.

Es werden hierbei ausschließlich originäre Alarmierungen nach DA 02-1 als Sonderkomponente durch die FEZ u. Rlst gezählt. Die Zahlen geben nicht die tatsächlichen Fahrzeugbewegungen bei der Gesamtheit der 76 Einsätze wieder.
Im Ergebnis verbleiben somit insgesamt 33 h 6 min. für Einsätze im Wachdienst- oder Ausnahmebetrieb.   

Insgesamt opferten die Kameraden der FF EPPD dabei ehrenamtlich 122 h 25 min. ihrer Freizeit für Einsätze. Zu dieser vorbildlichen Arbeit kommen jedoch noch unzählige Stunden dazu, in denen Dienstabende, Übungen, Lehrgänge, Bewegungsfahrten, Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus oder Reparaturen durchgeführt wurden. 

Dabei fielen einige besondere Einsätze an, die nachfolgend in den Vordergrund gestellt werden sollen:
Ein Feuer der 3.ALF in Bahrenfeld, ein Feuer der 3.ALF in Altona-Nord, ein Feuer der 2.ALF mit Menschenleben in Gefahr in Langenhorn (Gebäude- und Dachstuhlbrand), ein Feuer der 2. ALF in Bergstedt, 25 wetterbedingte Einsätze für z.B. DRZF oder WASSER, teilweise im Ausnahmezustand, und 20 Einsätze zum Ausleuchten / Einspeisen / Energieversorgung für den LIMA/GA.

Die zeitintensivsten Einsätze des gesamten letzten Jahres waren FEU2Y am 12.11.09 mit 8 h 10 min., die Bereitstellung für die GEL - zur Einspeisung für den BFW (NIL) in der Blankeneser Landstraße am 11.04.09 mit 7 h 5 min., gefolgt von umfangreichen Beleuchtungsmaßnahmen und Löscharbeiten beim Feuer der 3.ALF in der Waidmannstraße am 06.07.09 mit 6 h 35 min. und dem FEU2 in der Bergstedter Chaussee mit insgesamt 5 h 18 min..

Näheres unter Einsatzstatistiken im Ordner Einsätze.

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok