Ein einsatzreiches Jahr 2007 liegt hinter uns. Die FF Eppendorf war mehr denn je gefordert. Auf der Jahreshauptversammlung am 18.04.08 stellte WF Olaf Huth eine beachtenswerte Bilanz vor. Insgesamt musste die Wehr im vergangenen Jahr zu 111 Einsätzen ausrücken, die sich auf 15 Brände, 92 Technische Hilfeleistungen und 4 Erstversorgungen verteilten.

Einen Schwerpunkt gemäß unserer Sonderkomponente technische Gefahrenabwehr bildeten dabei die technischen Hilfeleistungen, insbesondere die wetterbedingten Einsätze. 
Da die Wehr im gesamten Hamburger Stadtgebiet zu größeren Einsatzlagen, wie Großbränden oder Bergungseinsätzen herangezogen wurde, ergaben sich diverse Einsätze, bei denen die Wehr über mehrere Stunden tätig war.

Seit Beginn unserer internen Dokumentation war im Jahr 2007, gemessen an der Gesamteinsatzdauer der Vorjahre, das bisher drittstärkste Aufkommen. Dabei fielen einige besondere Einsätze an, die nachfolgend in den Vordergrund gestellt werden sollen:
Ein Feuer der 4. ALF in Wandsbek, ein Feuer (Dachstuhlbrand) der 2. ALF in Eppendorf, ein Feuer der 2. ALF in einer Reithalle in Sülldorf, ein Feuer nach Verpuffung mit Einsturzgefahr, 7 größere Pump- und Lenzeinsätze, 66 wetterbedingte Einsatzlagen für DRZF oder WASSER und 4 Einsätze zum Ausleuchten / Einspeisen für den LIMA/GA.

Die 5 zeitintensivsten Einsätze des gesamten letzten Jahres waren das FEU2 in der Löwenstraße (Dachstuhlbrand) mit 7 h 20 min., das FEU nach Verpuffung mit Einsturzgefahr in der Bargteheider Straße (Oldenfelde) mit 7 h 15 min., wo ein umfangreiches Abstützwerk errichtet werden musste. Diesen Einsatzlagen folgen die Wasserlagen in den Straßen Im Regestall (Volksdorf) mit 7 h 20 min. und der Stockmeyerstraße (Klostertor) mit 5 h 55 min., bei letzterer wurden in einem Großkeller eines Lagerhauses neben der Oberhafenkantine nach Überflutung durch Hochwasser rund 600.000 l Wasser gelenzt. Der Einsatz THK Bramfelder Straße (Barmbek-Nord) in Amtshilfe für das BBK und die BFI u.a. zum Organisations- und Kampfmitteltransport mit 4 h 50 min., gefolgt von dem THK in der Magarethenstraße (Altona-Nord), wo eine Kfz-Paternosteranlage in einer Tiefgarage auf einen PKW gestürzt war, mit einer Dauer von 5 h 15 min.

Zahlen und Fakten: 
1.   Die Jahresgesamteinsatzdauer in der Betrachtung je Einsatz lag bei 150 h 57 min.
2.   Die durchschnittliche Einsatzdauer gemessen an allen Einsätzen betrug 82 min.
3.   Im 1. Halbjahr 2007 fielen insgesamt 40 Einsätze an.
4.   Im 2. Halbjahr 2007 fielen insgesamt 71 Einsätze an.
5.   Die Verteilung der 111 Einsätze des Jahres 2007 in der Tagesbetrachtung ergeben:
44 Tageseinsätze in der Zeit von 06:00 h bis 18:00 h
56 Abendeinsätze in der Zeit von 18:00 h bis 24:00 h
11 Nachteinsätze in der Zeit von 00:00 h bis 06:00 h
6.   Insgesamt fielen bei 10 Wach- und Ausbildungsdiensten 14 Einsätze an.
7.   Die FF EPPD war 2007 bei insgesamt 4 Großbränden (nach AGBF) im Einsatz.
8.   Die Sonderkomponente Wasserversorgung war alleine bei 8 Einsätzen 35 h 54 min. tätig.
9.   Die Sonderkomponente technische Gefahrenabwehr war bei 30 Einsätzen 101 h 09 min. 
tätig.
10. Beide Sonderkomponenten waren zeitgleich parallel oder gemeinsam bei insgesamt 31
Einsätzen
105 h 29 min. tätig.

Es werden hierbei ausschließlich originäre Alarmierungen nach DA 02-1 als Sonderkomponente durch die FEZ und Rlst gezählt. Die Zahlen geben nicht die tatsächlichen Fahrzeugbewegungen bei der Gesamtheit der 111 Einsätze wieder.

Insgesamt opferten die Kameraden der FF EPPD dabei ehrenamtlich 150 h 57 min. ihrer Freizeit für Einsätze. Zu dieser vorbildlichen Arbeit kamen jedoch noch unzählige Stunden, in denen Dienstabende, Übungen, Lehrgänge, Bewegungsfahrten, Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus oder Reparaturen durchgeführt wurden. 

Für diese geleistete Arbeit gilt der Dank dem gesamten Team der Wehr! Eine stolze Bilanz, die sich sehen lassen kann. Für dieses Jahr sucht die FF Eppendorf noch interessierte Mitmenschen, die sich gerne ehrenamtlich bei uns engagieren möchten.

Weitere Informationen finden Sie in den Übersichtsgrafiken im Menüpunkt Einsätze unter Einsatzstatistiken.


 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok