Am Sonntagnachmittag, den 13.03.2022 gegen 14:45 Uhr wurde der gesamte Technische Zug der FF Eppendorf zu Abstützmaßnahmen in den Stadtteil Poppenbüttel alarmiert. Die FF Poppenbuettel war bereits vor Ort, hatte die FF Eppendorf und Rüstholz für Abstützmaßnahmen eines Fenstersturzes nachgefordert. Ebenso rückte der BERF Alstertal mit an.

Vor Ort drohte ein gemauerter Fenstersturz des Verblendmauerwerks mit einem Gewicht von ca. 80kg im 1. OG eines Einzelhauses in ca. 5,75 m Höhe abzustürzen. Nach intensiver Erkundung und Aufmaß wurden für die weiteren Abstützmaßnahmen verschiedene Rüstholzer benötigt. Ein Holzzuschnittplatz und ein Technikpool wurden eingerichtet.

Nach Eintreffen des Rüstholzes wurde durch das Team der FF Eppendorf dieses mittels Handkreissäge und Kettensäge zugesägt, ein doppelter Unterzug konstruiert, danach lotrecht in die Öffnung synchron von 2 Seiten über tragbare Leitern eingebracht und mittels Akkuschrauber verschraubt. Für die Dauer der Maßnahmen wurde der obere Unterzug zusätzlich durch eine Teleskopstange mit Aufsatz gesichert. Anschließend wurden 2 Schrägabstützungen mit Kanthölzern in 5 m-Längen zwecks Sicherung der Unterzüge samt Widerlager errichtet.

Die Gefahr wurde beseitigt. Die Maßnahmen vor Ort dauerten längere Zeit. Die Einsatzstelle wurde abschließend an den Eigentümer zur weiteren Bearbeitung durch eine Fachfirma übergeben. Am frühen Abend nach knapp viereinhalbstündiger Einsatzdauer waren sämtliche Einsatzgeräte wieder gereinigt und instandgesetzt und der gesamte Technische Zug der FF Eppendorf war wieder uneingeschränkt einsatzbereit.

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning