In den frühen Morgenstunden am Freitag, den 21.05.2021 wurde der Technische Zug der FF Eppendorf zusammen mit weiteren Kräften der FuRW 13, 15 samt Tunnelkomponente und der TuUW32 gegen 01:00 Uhr auf die BAB 7 in Richtung Süden in Höhe Anschlussstelle Volkspark alarmiert. Ein Sattelzug war auf einen anderen Auflieger in einem Stauende aufgefahren, hierbei wurde der Fahrer des aufgefahrenen LKW eingeklemmt. Der Stau war durch einen zuvor in Brand geratenden PKW entstanden. Es wurde durch die anwesenden Einsatzkräfte und den Technischen Zug Eppendorf in guter Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte eine entsprechende technische Rettung über Schnellbaugerüst mittels hydraulischem Rettungsgerät und Säbelsäge mit Spezialsägeblatt durchgeführt. Der LKW-Fahrer konnte zu einem späteren Zeitpunkt befreit werden und an den anwesenden Notfallsanitätern und Notarzt der Feuerwehr Hamburg übergeben und ins Krankenhaus transportiert werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden gebunden und aufgenommen. Seitens der FF Eppendorf waren wir mit dem GKW samt LIMA und dem GWR3 alarmiert und waren vollbesetzt mit insgesamt 16 Einsatzkräften ausgerückt. Die spätere Bergung wurde durch eine Privatfirma durchgeführt.
Gegen 03:00Uhr nach über 2 Std. Einsatzdauer waren sämtliche Einsatzgeräte wieder gereinigt und instandgesetzt, und die Einsatzbereitschaft des TZ Eppendorf wieder hergestellt.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Sebastian Peters

 

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning