Hamburg-Dulsberg, LKW-Unfall, 09.03.2020

Am frühen Montagnachmittag wurde der Technische Zug der FF Eppendorf mit diversen weiteren Einsatzkräften in den Stadtteil Dulsberg alarmiert, ein Sattelzug sollte verunfallt und der Fahrer eingeklemmt sein. Die Einsatzkräfte der FuRW23 aus Barmbek waren schnell vor Ort und konnten Entwarnung geben. Somit waren wir dort nicht mehr erforderlich.

Hamburg-Niendorf, Baum, 13.03.2020

Am Freitag gegen kurz nach 16:00 Uhr wurde die FF Eppendorf mit Kettensägen und Anschlagmitteln in den Stadtteil Niendorf alarmiert. Die anwesenden Einsatzkräfte samt Zugführer von der FuRW15 aus Stellingen hatten uns wegen zwei Fichten in schwieriger Lage nachgefordert. Eine ca. 12m hohe Fichte war in eine zweite ca. 18m hohe Fichte gefallen und beide Bäume drohten auf ein Einzelhaus, parkende PKW und auf den Fußweg zu stürzen. 

Der Wurzelteller bei dem größeren Baum war bereits frei. Zusammen mit der nachgeforderten DLK der FuRW Stellingen konnte der dieser mittels Kettensäge entastet und partiell nach unten abgetragen werden. Die Gefahr konnte behoben werden. Die Sägemaßnahmen dauerten ca. eineinhalb Stunden. Gegen kurz nach 19:00 Uhr war die Wehr wieder vollständig einsatzbereit.

    

Bilder mit freundlicher Genehmigung von T. Knoop und FFH.

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning