Hamburg Langenhorn, Baum droht zu fallen, 10.10.2019

Ein etwa 25 Meter hoher Baum war nach einer durchgezogenen Unwetterfront auf eine Reihenhauszeile gestürzt und hatte Teile des Daches durchschlagen. Das Haus wurde daraufhin von dem anwesenden Einsatzkräften der FuRW Alsterdorf evakuiert und ein Baustatiker zur Beurteilung der Statik des Gebäudes nachgefordert.

Da die komplette Last des Baums auf den Dachbalken und Sparren lag, kam dieser zu der Einschätzung, dass akute Einsturzgefahr für das Reihenhaus drohte. Aufgrund dieser Beurteilung forderte der Zugführer der @feuerwehr.hamburg weitere Kräfte, die Höhenretter, den Feuerwehrkran, sowie den Technischen Zug Eppendorf der Freiwilligen Feuerwehr nach.

Unsere Spezialaufgabe bestand darin im Kronenbereich diverse Äste über die anwesende Drehleiter nach und nach abzutragen, um die Dachlast zu minimieren. Nachdem die Baumkrone grossflächig abgetragen und der Baumstamm freigelegt war konnte dieser mithilfe des Feuerwehrkrans angeschlagen und vom Haus gehoben und seitlich von diesem abgelegt werden.

Danach wurden Stammteile durch uns zersägt und die Gefahr beseitigt. Der Einsatz dauerte für den Technischen Zug inklusive der Nachrüstzeiten knapp 5 Stunden.

      

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von C. Leimig.

 

Titel-Banner mit freundlicher Genehmigung von Michael Arning